Der Ölbaum ist mit einem der bedeutendsten Symbole dieser Erde verbunden, und natives Olivenöl ist seit jeher eines der zentralen Erzeugnisse Italiens.

Visit the museum of the oil

with insights and articles dedicated to the history and uses of olive oil!

 

Olivenhaine

Der Betrieb verfügt über 27000 Olivenbäume. Die Anordnung der neuen Anpflanzungen beträgt 7 x 7 m, mit einer überwiegenden Reihenausrichtung entlang der Nord-Süd-Linie, um dadurch den Lichteinfall für die Baumkronen zu maximieren.

Die alten Olivenhaine, einige davon mit Pflanzen von erheblichen Ausmaßen, befinden sich in einer Pflanzanordnung zwischen 6 x 6m und 12 x 12m. Die angebauten Sorten auf den neuen Pflanzungen sind der Leccino, Frantoio, Pendolino und derMaurino. Die Pflanzen werden in Strauchform gezogen und jährlich beschnitten.
Dieselben Sorten sind im alten Anbau enthalten, jedoch durch die Sorte Moraiolo bereichert worden. Der größte Teil der neuen Olivenhaine ist mit einer lokal begrenzbaren Mikrobewässerungsanlage ausgestattet.

Die Wasserquelle des Betriebes besteht aus zwei in den Hügeln künstlich angelegten Seen. Da der Höhenunterschied zwischen den Seen und dem Gelände des Betriebes beträchtlich ist, erfolgt die Bewässerung nur abwärts; die Bewässerungsfläche beträgt zur Zeit ungefähr 40 ha, unterteilt in 4 Sektoren, und das Wasser erreicht fast alle Grundstücke; dies dank eines unterirdischen Verteilernetzes, welches das Anwesen durchzieht und welches sowohl der Bewässerung der Oliven als auch der Parkanlage dient, die sich um den Agrotourismusbetrieb herum erstreckt und zu dessen täglichem Betrieb erforderlich ist.

Products